festivalticket betrug

Vorsicht vor Festivalticket Betrug!

Festivalticket Betrug ist stark im Trend! Der Sommer naht! Die Tage werden länger und die ersten Sonnenstrahlen erlösen uns von Dunkelheit und Kälte. Viele von euch freuen sich wahrscheinlich jetzt schon auf die Festivalsaison.

Aber was passiert, wenn man sich ein Ticket für ein Festival/ eine Veranstaltung gekauft hat und nun doch keine Zeit hat? Richtig, man möchte es verkaufen.

Damit kommen wir zum eigentlichen Inhalt dieses Artikels. Ich dachte eigentlich, dass dieser Umstand nicht erst erklärt werden muss, aber immer mehr Menschen laden zu ihrem Ticket vollständige Bilder hoch. Diese Vorgehensweise ist auf nahezu allen Portalen zu beobachten. Je nach Verkaufsportal ist das mehr oder weniger problematisch.

Barcode = bares Geld

Festivalticket Betrug
“Quelle: Ticketmaster”

Vielen von euch wird dieses Bild bekannt vorkommen. Richtig, es handelt sich um ein Print at Home Ticket, welches man, wie der Name schon sagt, bequem zuhause drucken kann. Am Festivaleingang wird dann einfach dein QR Code gescannt und du erhältst Zugang zum Gelände. Aber worauf will ich hinaus?

1+1=2

festivalticket betrug
“Hier mein Ticket, bitte klau es”

Euch wird inzwischen klar sein, was ich vermitteln will. Der gutgläubige Internetnutzer auf dem oben gezeigten Foto bietet sein Holi Festival Ticket auf eBay Kleinanzeigen an. Er zensiert weder den Barcode noch den QR Code. Nun muss man kein kriminelles Mastermind sein, um auf die Idee zu kommen, den fremden Barcode/QR Code einfach zu benutzen, ohne das Ticket zu kaufen. Oder noch schlimmer: das Ticket selbst nochmal zu verkaufen, man hat ja schließlich die Barcodes.

Hierzu müsste man einfach ein altes Print at Home Ticket aus der Google Bildersuche laden, (noch besser funktioniert die Google Suche nach “Print at Home .pdf”) den Veranstaltungstitel ändern, und schließlich die Barcodes aus den Auktionsbildern des naiven Ticketverkäufers ausschneiden (nicht mit einer Schere, in Gimp oder Photoshop) und in das neue Print at Home Ticket einfügen. Fertig sind die kostenlosen Eintrittskarten, man muss nur vor dem echten Kartenbesitzer da sein, was in der Regel aber kein Problem darstellt. Meist braucht man nicht mal einen Drucker, oft kann man den QR Code auch auf dem Handy vorzeigen. Was mit einem 19 Euro Holiparty Ticket klappt, klappt auch mit 100€ Festivaltickets.

Fazit: Festivalticket Betrug einfach verhindern

Ich rate euch also, vorsichtig zu sein, wenn ihr online Tickets verkauft. Es reicht, einfach den Barcode zu zensieren, wenn ihr Bilder von euren Tickets teilt. Dieser Artikel ist aufklärender Natur, ich möchte niemanden zum Ticketklau animieren, lediglich Ticketbesitzer warnen. Es kommt immer häufiger vor, dass Menschen versuchen ihr Ticket legal zu verkaufen, auf Betrüger hereinfallen und am Ende im schlimmsten Falle selbst als Betrüger dargestellt werden.

Stay safe!

Besuche auch unseren Shop für Festivalartikel.

Mehr zum Thema: Klicke hier.

Share:

Leave a Comment

Your email address will not be published.

CommentLuv badge

TOP

X